Besuch im Bundestag

Jede/r Abgeordnete des Deutschen Bundestages hat die Möglichkeit, interessierte Bürgerinnen und Bürger aus seinem Wahlkreis nach Berlin einzuladen oder einen Besuchstermin im Bundestag für Sie anzumelden. Hier gibt es drei Möglichkeiten:

1. Informationsfahrten des Bundespresseamtes für politisch Interessierte nach Berlin

Bei der viertägigen Reise erhalten die Besucher einen umfangreichen Einblick in das politische Berlin. Neben einem Besuch im Reichstagsgebäude mit Teilnahme an einer Plenardebatte oder an einem Informationsvortrag über die Arbeit des Deutschen Bundestages steht ganz viel Geschichte, Kunst und Kultur auf dem Programm. Die Anreise erfolgt per Bahn, ab Frankfurt am Main. Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern – Ausnahmen möglich. Die Termine für die drei Fahrten (pro Abgeordneten) werden am Anfang jedes Jahres festgelegt und sind nicht flexibel.

Die Gäste zahlen lediglich einen kleinen Pauschalbetrag für Eintrittsgelder, Führungen, Trinkgelder oder Ähnliches. Ansonsten werden die Fahrten vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung voll finanziert. Warum? Weil die Bundesregierung auf diese Weise möglichst vielen Menschen ermöglichen will, die Bundeshauptstadt samt ihrer Institutionen zu besuchen und sich politisch zu informieren. Denn Demokratie lebt von Information und Transparenz. Und genau dazu dienen diese Fahrten. Politik hautnah erleben – besser kann man das nicht als an diesen vier Tagen in Berlin!

Wer sich dafür interessiert: Bitte melden in meinem Wahlkreisbüro in Hofheim am Taunus.

2. Bezuschusste Gruppenfahrten

Schulklassen, Vereine und andere Gruppen ab 10 Personen können für ihre selbst organisierte Berlinfahrt einen Fahrtkostenzuschuss des Deutschen Bundestages für maximal ein Drittel der Fahrtteilnehmer über mein Bundestagsbüro beantragen.

Die Voraussetzungen: ein Informationsbesuch im Bundestag (Kuppelbesuch inklusive) und ein Gespräch mit mir oder einer Vertretung. Denn auch dieser Zuschuss kann nur gewährt werden, wenn die politische Bildung durch den Besuch gefördert wird. Die Verteilung der Zuschüsse erfolgt im Rahmen eines bestimmten Kontingents, das der Bundestag jedem/jeder Abgeordnete/n zur Verfügung stellt. Wer sich früh anmeldet, hat bessere Chancen.

Bei Interesse bitte melden in meinem Bundestagsbüro in Berlin.

3. Termine für einen Informationsvortrag oder eine Führung im Bundestag

Auch wenn das Gruppenkontingent für die Fahrtkostenzuschüsse aufgebraucht ist, oder wenn Sie sich als Einzelperson oder Kleingruppe mit weniger als 10 Personen für einen Bundestagsbesuch mit Informationsvortrag oder Führung und anschließendem Kuppelbesuch interessieren: Mein Bundestagsbüro meldet gerne einen Termin für Sie an!

Was wir nicht organisieren: reine Kuppelbesuche! Dafür melden sich am besten selbst (hier) an. Unter dieser Adresse können Sie sich auch jederzeit für Führungen, Plenarsitzungen oder Vorträge selbst anmelden.

Auch hier gilt: möglichst frühzeitig anmelden, denn besonders in Sitzungswochen sind die Termine schnell weg.